Kaspersky: Neuer USB-Stick zum Schutz vor Infektionen von Smartphones beim Aufladen an öffentlichen Orten vor Infektionen

Cyber-Sicherheit

Dienstag, 28. Juni 2016 10:52
Kaspersky Pure.Charger

MOSKAU (IT-Times) - Der russische Antivirus-Softwarehersteller Kaspersky Lab hat ein neues Kickstarter-Projekt präsentiert. Ein spezielles USB-Ladegerät soll es Menschen ermöglichen, mobile Geräte an öffentlichen Orten sicher aufzuladen.

Das Aufladen von mobilen Geräten wie Smartphones an öffentlichen Orten ist sehr beliebt. Dabei wissen viele nicht, dass viele Gefahren durch Hacker drohen. So können beispielsweise Daten gestohlen oder Schadsoftware installiert werden.

Diese Problematik will Kaspersky mit dem Pure.Charger lösen: Das Gerät hat an einem Ende einen USB Input und auf der anderen Seite einen USB Output. Zudem besitzt es einen Touch-Screen auf der oberen Seite. Auf diese Weise kann der Nutzer entscheiden, ob die USB-Datenlinie aktiviert oder deaktiviert sein soll.

Meldung gespeichert unter: Cybersecurity, Kaspersky, Hardware, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...