Intel: Umsatz stagniert, Gewinn sinkt deutlich

Chip-Hersteller legt Zahlen vor

Mittwoch, 14. Oktober 2015 08:42
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Der weltweit führende Halbleiterkonzern Intel Corp hat am Vorabend seine Zahlen für das vergangene dritte Quartal 2015 vorgelegt. Zwar konnte Intel dabei die Markterwartungen der Analysten übertreffen, Intel-Aktien gaben dennoch im nachbörslichen Handel um rund 2,8 Prozent nach.

Für das vergangene dritte Quartal 2015 meldete Intel einen Umsatz von 14,47 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 14,6 Mrd. Dollar im Vorjahr. Der Nettogewinn brach auf 3,11 Mrd. Dollar ein, nach einem Profit von 3,32 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Unter dem Strich wies Intel einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 64 US-Cent je Aktie aus. Analysten hatten an dieser Stelle mit Einnahmen von 14,2 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 59 US-Cent je Anteil kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Chips, Intel, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...