Intel arbeitet offenbar an neuen Chips für Apples iPhone

Apple plant offenbar mit einem System-on-Chip (SoC) im neuen iPhone 7

Montag, 19. Oktober 2015 15:28
Intel Chips

SANTA CLARA (IT-Times) - Kommen die neuen Chips für Apples künftiges iPhones bald aus dem Hause Intel? Der weltgrößte Chip-Hersteller Intel soll nach US-Medienberichten zufolge bereits ein Team bestehend aus 1.000 Mitarbeitern zusammengestellt haben, dass bereits an Chips für Apples kommende iPhone-Generation arbeitet, berichtet der Branchendienst VentureBeat.

Unter anderem soll der neue 7360 LTE Modem Chip aus dem Hause Intel in der nächsten iPhone-Generation zum Einsatz kommen, die im Jahr 2016 auf den Markt kommen soll, heißt es. Läuft alles glatt, wird Intel sowohl die Modem-Chips als auch die Fertigung für Apples neuem System-on-Chip (SoC) übernehmen, heißt es weiter.

Aktuell setzt Apple bei all seinen iPhone-Modems auf Qualcomms 9X45 LTE Chip. Doch künftig soll auch Intel entsprechende Modem-Chips zuliefern, heißt es. Damit könnte erstmals ein Intel-Chip im kommenden iPhone (iPhone 7) zu finden sein.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips, Intel, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...