freenet vor den Zahlen: Marktsättigung dürfte das Umsatzwachstum begrenzen

Mobilfunk Service Provider

Montag, 2. November 2015 18:33
Freenet AG Hauptsitz

BÜDELSDORF (IT-Times) - Die freenet AG wird am kommenden Donnerstag, dem 5. November 2015, um 10.00 Uhr die Zahlen für das dritte Quartal 2015 vorlegen. Dabei sind als wesentlicher Parameter die Entwicklung des monatlichen Kundenumsatzes sowie die Zahl der Kunden zu beachten.

Der Telekommunikationsmarkt in Deutschland ist längst verteilt und das Service Provider Geschäft ein auslaufendes Business-Modell. Große Umsatzzuwächse sind daher in diesem Bereich bei freenet nicht mehr zu erwarten.

Die freenet AG hatte im zweiten Quartal 2015 den Umsatz leicht auf 752,5 Mio. Euro steigern können. Das Unternehmensergebnis fiel allerdings im gleichen Zeitraum leicht.

Zukünftig will der Mobilfunk Service Provider freenet dem stagnierenden Telekommunikationsmarkt in Deutschland mit der Positionierung als Anbieter von „Digital-Lifestyle-Produkten“ begegnen. So hatte man Ende 2012 den Apple-Händler Gravis sowie Ende 2013 die Jesta Digital Group übernommen.

Meldung gespeichert unter: Mobile Virtual Network Operator (MVNO), freenet, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...