Facebook testet Gebührenschranke für Instant Article in iOS für die Facebook App

Gebührenschranke für Instant Articles in der Facebook App

Dienstag, 13. Februar 2018 13:51

MENLO PARK (IT-Times) - Bereits seit Oktober 2017 testet Facebook eine Gebührenschranke in Googles Android-Betriebssystem für die Facebook App - jetzt weitet Facebook die Tests auf Apples iOS-System aus.

Facebook Lite App

Zumindest ab 1. März sollen News-Publisher, die ihre Artikel auf Facebook veröffentlichen, die Chance haben, Kunden auch in der Facebook App in iOS in ein Abo zu überführen. Bislang konnte sich Facebook nicht darüber einigen, wie diese Abogebühren zu bewerten sind, diese Differenzen scheinen nun aber ausgeräumt, wie der Branchendienst TechCrunch berichtet. Demnach sollen News-Publisher 100 Prozent der Abo-Einnahmen auf iOS erhalten und zudem auch die Kundendaten nutzen können.

Facebook-Manager Campbell Brown bestätigte, dass Publisher nun die Möglichkeit haben, fünf Instant Article kostenlos in der Facebook App zu veröffentlichen, bevor die Gebührenschranke wirksam wird, so der Branchendienst TechCrunch. Noch handelt es sich aber um einen Test in der iOS-App von Facebook.

Seit Oktober läuft bereits ein Test mit der Facebook App auf Android. Nutzer, welche die kostenlose Anzahl von Instant Articles aufgebraucht haben, werden auf eine spezielle Abo-Seite innerhalb von Instant Articles in der Facebook App geleitet, um ein Abo abzuschließen.

Meldung gespeichert unter: Social Media (soziale Medien), Facebook, Internet, Medien

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...