Electronic Arts: Online-Games Entwickler EA enttäuscht Wall Street mit Ausblick

Online-Games

Freitag, 31. Januar 2020 15:47
Electronic Arts (EA) Unternehmenslogo

REDWOOD CITY (IT-Times) - Der Online-Spiele-Entwickler Electronic Arts Inc. veröffentlichte seine Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 und zeigte wieder deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum, doch die Aktie fällt.

EA Aktie - Quartalsergebnis

Electronic Arts erwirtschaftete im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 einen Umsatz in Höhe von knapp 1,59 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: knapp 1,29 Mrd. US-Dollar).

Das operative Ergebnis des Gaming-Dinosauriers wuchs im gleichen Zeitraum des Geschäftsjahres 2019/2020 auf rund 361 Mio. US-Dollar deutlich (Vorjahr: 242 Mio. US-Dollar).

Übrig blieb bei Electronic Arts im dritten Quartal ein Nettoergebnis von 346 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 262 Mio. US-Dollar) oder ein Ergebnis je Aktie von 1,18 US-Dollar (Vorjahr: 0,86 US-Dollar).

Insgesamt übertraf Electronics Arts Inc. damit die eigene Prognose für Umsatz und Ergebnis.

EA steht wie auch die beiden Kontrahenten Activision Blizzard Inc. und Take-Two Interactive Software Inc. als Konsolen-basierte Spiele-Anbieter im Wettbewerb zu Newcomern aus dem Segment Mobile Games und Streamings-Services.

Meldung gespeichert unter: Online-Games, Quartalszahlen, Mobile Games, Ausblick (Prognose), Electronic Arts, Spiele und Konsolen

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...