Deutsche Telekom: Mitarbeiter erhalten zwischen 4,8 bzw. 5,2 Prozent mehr Gehalt

Tarifverhandlungen

Donnerstag, 12. April 2018 18:47

Neues Teilzeitmodell für die flexiblere Freizeitplanung - Freizeitblöcke sollen Arbeitszeitreduzierung ermöglichen - T-Systems Verhandlungen gehen weiter

Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Der deutsche Telekommunikationsnetzbetreiber Deutsche Telekom AG (DTAG) hat sich in vierter Verhandlungsrunde mit der Gewerkschaft ver.di über Lohn- und Gehaltserhöhungen geeinigt.

Die Gehälter der rund 55.000 tariflich Beschäftigten in der Bonner Konzernzentrale, Telekom Deutschland sowie der Deutschen Telekom IT steigen insgesamt um 4,8 bzw. 5,2 Prozent.

"Uns ist in den vier vereinbarten Verhandlungsrunden ein gutes Ergebnis gelungen - bei der Gehaltsanhebung, beim Kündigungsschutz und auch bei der Laufzeit des Tarifvertrages. Gleichzeitig bieten wir unseren Beschäftigten auch neue Möglichkeiten, Beruf und Privatleben besser auszubalancieren“, sagt Simone Thiäner, Geschäftsführerin Personal der Telekom Deutschland und zugleich Verhandlungsführerin.

Die Gehälter der tariflich Beschäftigten der Konzernzentrale und der Telekom Deutschland sollen in zwei Schritten angehoben werden. Der neue Tarifvertrag gilt ab dem 1. Februar 2018 und für 26 Monate.

Die Gehälter (Entgeltgruppen 1 bis 5) werden zum 1. Mai 2018 um 3,1 Prozent und zum 1. Mai 2019 noch einmal um 2,1 Prozent erhöht. Zum 1. Mai 2018 steigen die Gehälter in den Entgeltgruppen 6 bis 10 um 2,7 Prozent und zum 1. Mai 2019 um 2,1 Prozent.

Bei der Deutschen Telekom IT werden die Tarifgehälter (Entgeltgruppen 1 bis 5) zum 1. Juli 2018 um drei Prozent und die der Entgeltgruppen 6 bis 10 um 2,6 Prozent erhöht. Zum 1. Juli 2019 ist dann jeweils eine Anhebung um weitere zwei Prozent geplant. Die Laufzeit beträgt hier 24 Monate.

Mit dem neuen Tarifvertrag verzichtet die DTAG gleichzeitig auf Kündigungen bis Ende 2020. Neue Arbeitszeitmodelle wie ein „Additional Days Off“ werden im Konzern diskutiert und ermöglichen ein Reduzierung der vertraglichen Wochenarbeitszeit, in Vollzeit weiterzuarbeiten und dadurch die so gesammelte Zeit innerhalb des Jahres in Freizeitblöcken zu realisieren.

Meldung gespeichert unter: Gehälter, Deutsche Telekom, Telekommunikation

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...