Chinas cTrip.com sieht sich nach Priceline-Einstieg in der Pole Position

Online-Reiseagenturen

Mittwoch, 13. August 2014 13:23

cTrip.com gilt bislang als der größte Online-Buchungsspezialist des Landes, wobei die Nummer zwei der Branche eLong ebenfalls in den nächsten Jahren stark wachsen will. eLong hat sich dabei mit Expedia einen starken Partner ins Boot geholt, wobei Expedia inzwischen die Mehrheit an dem Unternehmen hält. Gleichzeitig verstärkte sich eLong durch die Übernahme von FortuneTrip, der Nummer drei der Branche.

Als weitere Wettbewerber gelten eine Reihe regionaler Touristikanbieter wie ChinaTravelNow.com, Hotelbetreiber und Fluglinien. Zuletzt zogen auch Spezialisten wie Qunar.com, Mangocity.com und Aoyou.com das Interesse der chinesischen Nutzer auf sich. Insgesamt gilt der chinesische Touristik-Markt mit weit über 100 verschiedenen Anbietern als dicht fragmentiert.

Zahlen

Für das vergangene zweite Quartal 2014 meldet cTrip einen Umsatzanstieg auf 278 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Unterkünfte-Reservierungsgeschäft zog um 47 Prozent auf 121 Mio. US-Dollar an. Das Ticket-Geschäft legte um 39 Prozent auf 117 Mio. Dollar zu.

Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) summierte sich auf rund 246 Mio. Renminbi bzw. 40 Mio. US-Dollar und sank damit um 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt konnte cTrip einen bereinigten Nettogewinn von 14 US-Cent je Aktie ausweisen und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen, die im Vorfeld mit einem Nettogewinn von elf US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Laut Ctrip wurden im jüngsten Quartal 80 Prozent der gesamten Transaktionen online oder über mobile Kanäle abgewickelt. Die Zahl der Mobile App Downloads erreichte im jüngsten Quartal 200 Millionen, ein Zuwachs von 60 Prozent gegenüber dem Vorquartal.

Ausblick

Für das laufende dritte Quartal 2014 erwartet cTrip ein Umsatzwachstum von 30 bis 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Analysten rechnen an dieser Stelle mit Einnahmen von rund 334 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 21 US-Cent je Aktie.

Für das laufende Gesamtjahr 2014 wird mit einem Jahresumsatz von 1,19 Mrd. Dollar und mit einem Nettogewinn von 68 US-Cent je Aktie gerechnet. Im nachfolgenden Jahr 2015 sollen die Erlöse dann auf 1,58 Mrd. Dollar und der Nettogewinn auf 1,26 Dollar je Aktie klettern.

Bewertung

cTrip-Aktien präsentierten sich zuletzt nachgebend bei 67,2 Dollar, womit sich damit ein Börsenwert von rund neun Mrd. US-Dollar für Chinas führenden Online-Reisespezialisten ergibt. Auf Basis aktueller Gewinnschätzungen für das nachfolgende Jahr 2015 ergibt sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 53.

Die Analysten bei der Deutschen Bank empfehlen cTrip-Aktien weiter zum Kauf und heben das Kursziel für den Wert von 73 auf 80 US-Dollar an. Die Analysten verweisen dabei unter anderem auf die erweiterte Partnerschaft mit Priceline, zudem wird sich die Verwässerung für bestehende cTrip-Aktionäre mit bis zu fünf Prozent eher in Grenzen halten.

Die Analysten bei T.H. Capital erhöhen das Kursziel für cTrip-Aktien auf 72 US-Dollar und sehen damit ebenfalls weiteres Kurspotenzial.

Die Investmentexperten aus dem Hause Oppenheimer erhöhen das Kursziel für cTrip-Aktien von 53 auf 75 US-Dollar und bewerten cTrip-Aktien weiter mit „outperform“.

Auch bei der Londoner Barclays Capital überwiegt die Zuversicht. Die Analysten erhöhen das Kursziel für den Wert von 53 auf 78 US-Dollar und bewerten cTrip-Aktien weiter mit „übergewichten“.

Folgen Sie uns zum Thema Trip, Hintergrundberichte und/oder The Priceline Group via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: The Priceline Group, Trip, Hintergrundberichte, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...