China verhagelt Manz AG das Geschäft, Umsatz bricht ein

Spezial-Maschinenbau

Montag, 9. November 2015 12:32
Manz

REUTLINGEN (IT-Times) - Der deutsche Maschinenbauer Manz AG gab heute die Zahlen für die ersten neun Monate im Geschäftsjahr 2015 bekannt. Sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis liegen deutlich unter dem Vorjahreswert.

Die Manz AG muss im dritten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahr einen deutlichen Umsatzrückgang vermelden. Der Umsatz im Berichtszeitraum 2015 lag mit 169 Mio. Euro deutlich unter dem Vorjahreswert von 250,9 Mio. Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug im Berichtszeitraum minus 20,6 Mio. Euro (Vorjahr: plus 19,6 Mio. Euro). Das Nettoergebnis lag in den ersten drei Quartalen 2015 bei minus 33,76 Mio. Euro (Vorjahr: minus 0,84 Mio. Euro).

Die Manz AG sieht den Grund für dieses Ergebnis zum einen der konjunkturellen Abkühlung in China und zum anderen in den Entwicklungen an den chinesischen Kapitalmärkten.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Manz, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...