CAD-Software: Autodesk streicht 10 Prozent der Stellen

Umstellung auf Cloud-basiertes Geschäftsmodell fordert Arbeitsplätze

Donnerstag, 4. Februar 2016 15:02
Autodesk Office

SAN RAFAEL (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Autodesk will sein Geschäft stärker Richtung Cloud Computing verlagern. Hierzu will der CAD-Softwarespezialist schlanker werden und rund zehn Prozent der weltweiten Stellen streichen.

Betroffen davon sind davon etwa 925 Stellen oder zehn Prozent der gesamten Belegschaft. Durch den Stellenabbau rechnet Autodesk zunächst mit Belastungen von 85 bis 95 Mio. Dollar. Diese Maßnahme soll jedoch schon im Fiskaljahr 2017 und später zu Kosteneinsparungen führen.

Meldung gespeichert unter: CAD, Autodesk, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...