BYD und ADL erhalten Elektrobus-Order aus Neuseeland

Elektromobilität: Elektrobusse

Montag, 23. September 2019 10:13

LONDON (IT-Times) - BYD und das britische Partnerunternehmen ADL haben gemeinsam einen Auftrag aus Neuseeland für die Lieferung von Elektrobussen erhalten.

BYD ADL - Enviro200EV - Neuseeland

Alexander Dennis Limited (ADL) wird insgesamt sechs Elektrobusse für die Insel Waiheke in Neuseeland bereitstellen, die mit Auckland verbunden werden soll. Auftraggeber ist das Unternehmen Fullers360.

Die Auslieferung der Elektrobusse ist für Mitte 2020 vorgesehen. Die E-Busse mit der Bezeichnung BYD ADL Enviro200EV sollen von der Fullers360-Tochtergesellschaft Waiheke Bus Company betrieben werden.

Geordert wurde die neue überarbeitere Version des Elektrobusses Enviro200EV mit einer Länge von 11,6 Metern Zu einem späteren Zeitpunkt sollen fünf weitere Elektrobusse in Auftrag gegeben werden.

Seit 2018 wurden bereits zwei Elektrobusse des Modells BYD ADL Enviro200EV auf den Straßen des Auckland Transport Networks in Neuseeland auf ihre Praxistauglichkeit getestet.

Meldung gespeichert unter: Elektromobilität, Elektrobus, BYD, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...