BREKO-Statement zum Start der neuen S/PRI-Schnittstelle

Orderschnittstelle S/PRI

Dienstag, 2. Februar 2016 15:35
BREKO

Liebe Journalisten-Kolleginnen und -Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) kommentiert den Start der neuen Orderschnittstelle S/PRI (Supplier/Partner Requisition Interface – ausgesprochen: „Esprit“) für NGA-Netze wie folgt:

Der BREKO begrüßt den Start der gemeinsamen, einheitlichen NGA-Schnittstelle der Telekom-Wettbewerber, mit der Leistungen der alternativen Netzbetreiber wie die Bestellung und Bereitstellung neuer oder die Entstörung bestehender Anschlüsse sowie Anbieterwechsel schnell und effizient abgewickelt werden können.

„An dem Entwicklungsprozess bis zur nun einsatzfähigen Schnittstelle waren auch diverse Netzbetreiber des BREKO wie EWE TEL oder Telefónica Deutschland beteiligt. Wir danken allen Beteiligten – auch unseren Partnerverbänden VATM und BUGLAS – für ihre engagierte Arbeit und sind uns sicher, dass S/PRI zu mehr Effizienz und höherer Kundenzufriedenheit durch die schnellere Umsetzung von Kundenanliegen führen wird“, sagt BREKO-Geschäftsführer Dr. Stephan Albers. „Besonders erfreulich ist zudem, dass unser Mitgliedsunternehmen XConnect für die S/PRI-Zertifizierung leitungsanbietender und -nachfragender Unternehmen von Glasfaserleitungen ausgewählt wurde.“

Albers weiter: „Der BREKO würde sich als hierzulande führender deutscher Glasfaserverband darüber hinaus freuen, wenn sich auch die Deutsche Telekom als großer Anbieter von Vorleistungen dazu entschließen würde, von der Telekom-spezifischen WITA-Schnittstelle auf S/PRI umzustellen und sich auf diesem Wege an einer neutralen TK-Branchenlösung zu beteiligen.“ Der Bonner Ex-Monopolist hatte in seiner Rolle als möglicher Vorleistungsnachfrager bereits an der Spezifizierung der S/PRI-Schnittstelle mitgewirkt.

Meldung gespeichert unter: Breitband, BREKO, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...