Braucht Tesla Motors noch mehr Geld? Barreserven zuletzt deutlich gesunken

Elektroauto-Hersteller verbrennt pro Quartal 400 Mio. Dollar

Mittwoch, 11. November 2015 08:37
Tesla Tilburg

PALO ALTO (IT-Times) - Tesla Motors benötigt möglicherweise noch mehr Geld. Der kalifornische Elektroauto-Hersteller hat im jüngsten Quartal einen hohen Verlust ausgewiesen, die Barreserven sind zum Quartalsende auf 1,4 Mrd. Dollar gesunken.

Hintergrund sind die laufenden Kosten im Zusammenhang mit der Konstruktion der Gigafabrik in Nevada sowie die Markteinführung des Model X. Laut Tesla-Angaben wird das Unternehmen auch im laufenden vierten Quartal nicht genügend Geld aus dem operativen Geschäft generieren, um die Kapitalausgaben zu decken, berichtet das Wall Street Journal.

Allein die Konstruktion der Gigafabrik dürfte weitere 1,7 Mrd. Dollar verschlingen, bevor die Fabrik fertig ist. S&P Capital IQ Analyst Efraim Levy glaubt zwar, dass Tesla durch die Auslieferung des Model X genügend Kapital in den nächsten Monaten einnehmen wird, um seine Pläne zu finanzieren, allerdings würde es für Tesla auch Sinn machen, durch die Ausgabe weiterer Aktien neues Kapital aufzunehmen.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Tesla, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...