BlackBerry will über Lizenzvereinbarung mit chinesischer TCL Communications den Übergang zum reinen Softwareunternehmen beschleunigen

Transformation

Freitag, 16. Dezember 2016 13:29
BlackBerry Z10.gif

WATERLOO (IT-Times) -  Das kanadische Unternehmen BlackBerry Limited gab heute bekannt, dass die Transformation hin zu einem Sicherheitssoftware- und Serviceunternehmen beschleunigt werden soll.

So gaben BlackBerry und die TCL Communications Technology Holdings Limited bekannt, dass sie eine langfristige Lizenzvereinbarung unterschrieben haben, die aus BlackBerry ein Unternehmen für Sicherheitssoftware- und -Services machen soll.

Im Rahmen dieser Vereinbarung wird BlackBerry seine Smartphone-Software- und Service-Suite, inklusive der damit verbundenen Markenrechte, an TCL lizenzieren. Im Gegenzug wird TCL das Design, die Fertigung, den Verkauf und den Service der BlackBerry-Mobilgeräte übernehmen.

BlackBerry

wird seine Sicherheits- und Softwarelösungen weiterhin selbst entwickeln und auch kontrollieren. TCL und BlackBerry sind sich keine Unbekannten: Gemeinsam arbeiteten sie bereits an den Smartphones DTEK50 und DTEK60.

Meldung gespeichert unter: Smartphone, BlackBerry, Telekommunikation, Hardware, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...