BlackBerry steht nicht zum Verkauf - zumindest nicht zum aktuellen Preis

Smartphone-Markt

Mittwoch, 24. Juni 2015 09:38

Seit der Amtsübernahme durch Chen im November 2013 legten BlackBerry-Aktien um 36 Prozent zu. Allerdings waren BlackBerry-Aktien im Jahr 2008 schon einmal 130 Dollar wert. Chen sieht noch viel Arbeit für den angeschlagenen Smartphone-Hersteller. Zuletzt hatte Chen das Unternehmen mit drei Akquisitionen im Softwarebereich verstärkt.

Die nächsten Schritte seien, das Software-Geschäft von BlackBerry (Nasdaq: BBRY, WKN: A1W2YK) weiter auszubauen und das Smartphone-Geschäft profitabel zu machen, so Chen. In den letzten Monaten hatte es verschiedene Gerüchte gegeben, wonach Samsung oder Lenovo an einer Übernahme von BlackBerry interessiert seien. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema BlackBerry, Telekommunikation und/oder Smartphone via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Smartphone, BlackBerry, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...