Bitkom: Starke Kundenauthentifizierung binnen 18 Monaten umsetzen

E-Commerce

Montag, 16. September 2019 10:10
BITKOM

Neue Regeln für Online-Kartenzahlungen im E-Commerce treten morgen in Kraft

Finanzaufsicht wird neue Regeln aber vorerst nicht konsequent durchsetzen

Bitkom fordert verbindlichen Migrationsplan für Händler und Zahlungsdienste

Berlin, 13. September 2019

Der Digitalverband Bitkom hat sich erleichtert gezeigt, dass die Finanzaufsicht die ab morgen geltenden neuen Regeln bei Online-Kartenzahlungen aufgrund der vorhandenen Umsetzungsprobleme nicht konsequent durchsetzen will. Bitkom empfiehlt zugleich, diese Übergangsfrist bei der sogenannten „Starken Kundenauthentifizierung“ auf 18 Monate auszuweiten.

Dieser Zeitraum sei notwendig und ausreichend, um die Implementierung bei Zahlungsdiensten, technischen Dienstleistern und Handel zu gewährleisten. Zudem ermögliche er dem Handel die notwendigen Tests der neuen Zahlroutinen.

„Die Bundeanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht stand in den vergangenen Wochen und Monaten in einem engen Austausch mit der gesamten Branche und wird durch das Aussetzen strenger Kontrollen drohende massive Umsatzverluste im Onlinehandel abwenden“, sagt Julian Grigo, Bereichsleiter Digital Banking & Financial Services.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, Online-Banking, BITKOM, Marktdaten und Prognosen, Internet, Verbände

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...