Apples iPhone: Risiken durch chinesische Malware

Malware aus China greift iPhones und iPads an

Mittwoch, 14. Oktober 2015 08:13
Apple iPhone 6s colors

PALO ALTO (IT-Times) - Die Sicherheitsspezialisten bei Palo Alto Networks haben jüngst eine Malware entdeckt, die speziell mobile Endgeräte von Apple angreift. Die Malware-Software stammt von einer chinesischen Werbefirma, so der Nachrichtendienst Bloomberg mit Verweis auf den Firewall-Spezialisten.

Wie die Forscher im Blog schreiben, greift die YiSpecter Malware vor allem Apple-Geräte in China und in Taiwan an. Dies geschieht dadurch, dass die Malware Software herunterlädt, die unentdeckt bleibt. Die Software infiziert vor allem iPhones und iPads, egal ob diese durch einen Jailbroke verändert wurden oder nicht. YiSpecter öffnet eine Werbeanzeige, die sich über das gesamte Display erstreckt. Selbst wenn YiSpecter manuell gelöscht wird, erscheint die Software automatisch wieder, heißt es bei Palo Alto Networks.

Meldung gespeichert unter: Smartphone, Apple, Hardware, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...