Apple verlagert Services von Amazon Web Service zur Google Cloud

Cloud-Services: Apple setzt stärker auf die Google Cloud - und eigene Datenzentren

Donnerstag, 17. März 2016 08:14
Apple Investor

CUPERTINO (IT-Times) - Apple hat offenbar damit begonnen, erste Cloud-Services von Google zu nutzen. Gleichzeitig will das Unternehmen den Bau eigener Datenzentren weiter vorantreiben, um damit die Abhängigkeit von Drittanbietern wie Amazon Web Services (AWS) zu reduzieren, berichtet der Branchendienst Re/code.

Apple

nutzt derzeit hauptsächlich die Cloud-Services der Amazon-Tochter Amazon Web Services (AWS) und die Dienste der Microsoft Azure Cloud für seinen eigenen Online-Speicherservice iCloud. In den nächsten Jahren will Apple jedoch stärker auf eigene Dienste setzen, heißt es.

Wie das Branchenmagazin CRN berichtet, will der iPhone-Hersteller zwischen 400 und 600 Mio. US-Dollar für die Nutzung von Google Cloud Services ausgeben. Für die Alphabet-Tochter Google wäre der Deal ein großer Schritt nach vorn, ist das Unternehmen im Bereich Public Cloud Services bislang nur die Nummer drei hinter Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Apple, IT-Services, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...