Amazon Web Services nimmt US-Großbanken als Kunden ins Visier

Public Cloud: Amazon will US-Großbanken als Kunden gewinnen

Mittwoch, 24. Februar 2016 14:52
Amazon Web Services Cloud

NEW YORK (IT-Times) - Die Amazon-Tochter Amazon Web Services (AWS) hat zwar gerade mit Spotify einen Prestige-Kunden an den Rivalen Google verloren, insgesamt sieht sich AWS aber weiter in der Pole Position. Der Public Cloud Spezialist will nunmehr verstärkt große US-Banken als Kunden gewinnen, berichtet das Wall Street Journal.

Dem Bericht zufolge versucht Amazon Web Services (AWS) verstärkt große US-Banken wie die Citigroup, Goldman Sachs und J.P. Morgan Chase & Co anzusprechen und als Kunden zu gewinnen. Die Amazon-Einheit will die US-Großbanken überzeugen, dass es wirtschaftlicher ist, Server und Computing-Leistungen anzumieten, als selbst eigene Datenzentren und IT-Infrastrukturen aufzubauen, heißt es.

Technikfirmen wie Netflix haben die Vorteile der schnellen und einfachen Skalierbarkeit von Public Cloud Lösungen bereits erkannt und haben ihre IT-Infrastruktur nahezu komplett in die Cloud verlagert.

Bei Banken gestaltet sich dies aber etwas schwieriger, unterliegt diese Branche besonderen Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, Regulierung und Compliance. In 2013 hat die Amazon-Tochter jedoch bereits die Central Intelligence Agency (CIA) überzeugen können, dass Cloud-Services relativ sicher und zuverlässig sind.

Meldung gespeichert unter: Amazon Web Services (AWS), Amazon, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...