zynga-News: Infos & Nachrichten

Zynga Inc. - Unternehmensportrait

Überblick - Unternehmensprofil Zynga Inc.

Zynga Inc. entwickelt, vermarktet und betreibt Online Social Games als Live-Dienste, die über das Internet in den USA, Asien und Europa gespielt werden können.

Darüber hinaus entwickelt, vermarktet und betreibt das Unternehmen Social Networking Websites und mobile Plattformen. Zynga generiert Umsätze über den In-Game Verkauf von virtuellen Gütern sowie über Online-Werbung.

Zugang zu den Spielen erhält man neben der eigenen Website Zynga.com über soziale Netzwerke wie Facebook. Zu den angebotenen Social Games zählen beispielsweise FarmVille, Words With Friends, Zynga Poker, Hit It Rich! Slots, CSR Racing und NFL Showdown.

Geschäftsbereiche und Produkte

    • Online Games
  • Advertising
  • Kundenstruktur

    • Consumer
  • Unternehmensgeschichte (Historie) und bedeutende Akquisitionen

    Das Unternehmen Zynga Inc. wurde im April 2007 unter dem Namen Presidio Media in San Francisco, Kalifornien gegründet. Gründer waren Eric Schiermeyer, Michael Luxton, Mark Pincus, Steve Schoettler, Andrew Trader und Justin Waldron.

    Presidio Media wurde im Juli 2007 dann in Zynga Game Network Inc. umgewandelt.

    Das erste Spiel des Unternehmens kam im Juli 2007 unter dem Namen Texas Hold'Em Poker auf der Plattform Facebook heraus, später als Zynga Poker bekannt.

    Nach Finanzierungsrunden übernahm Zynga den Social Network Game Anbieter YoVille.

    Zynga erwarb zudem MyMiniLife, daraus entstand später das Online-Spiel FarmVille auf Facebook.

    Im Juni und Juli 2010 investierten Google und Softbank jeweils eine dreistellige Millionensumme in Zynga.

    Im November 2010 wurde der Unternehmensname von Zynga Game Network Inc. in Zynga Inc. abgeändert.

    Im Laufe der Zeit folgten zahlreiche Übernahmen von Zynga, darunter Serious Business (Social Games), XPD Media (Mai 2010), Challenge Games (Juni 2010), Conduit Labs (August 2010), Dextrose (Deutschland; September 2010, Expansion nach Europa), Bonfire Studios (Oktober 2010), Newtoy Inc. (Mobile Games, Dezember 2010), Area/Code (Januar 2011), MarketZero (Online Poker Tracker, April 2011), DNA Games (Mai 2011) und Five Mobile (Juli 2011).

    Der Börsengang des Unternehmens erfolgte am 16. Dezember 2011 an der US-Computerbörse Nasdaq unter dem Tickersymbol “ZNGA”. Das Emissionsvolumen lag bei rund einer Mrd. US-Dollar, der Emissionspreis bei zehn US-Dollar je Anteil.

    Im März 2012 erwarb Zynga für rund 200 Mio. US-Dollar den Online-Spiele Anbieter OMGPOP.

    Weitere Übernahmen waren Gamedoctors (Deutschland, Januar 2012), Wild Needle (Mai 2012), Buzz Monkey (Juni 2012), A Bit Lucky (September 2012), November Software (November 2012) und Spooky Cool Labs (Social Games, Juni 2013).

    Zynga präsentierte am 26. Juli 2012 mit "Zynga With Friends" eine Online-Plattform, die Spieler auf verschiedenen Netzwerken miteinander verbindet.

    Im April 2013 startete Zynga zwei Echtgeld-Glücksspiele für Erwachsene in Großbritannien.

    Der Mitbegründer und CEO Mark Pincus räumte im Juli 2013 seinen Posten für Don Mattrick, dem President der Sparte Interactive Entertainment von Microsoft.

    Im Rahmen einer Restrukturierung des Unternehmens wurden im Jahr 2013 die Entwicklung zahlreicher Spiele eingestellt und zahlreiche Mitarbeiter entlassen.

    Am 11. Februar 2014 übernahm Zynga Inc. den Anbieter von Simulationstechnologien NaturalMotion (People Simulation und Racing) für 391 Mio. US-Dollar in bar.

    Zynga Inc. erwarb im Juni 2015 den Product Incubator Superlabs.

    Markt und Wettbewerb

    Das Wettbewerbsumfeld von Zynga Inc. ist sehr fragmentiert und intensiv. Wichtige Wettbewerber von Zynga sind Unternehmen wie:

    • Activision Blizzard, Inc.
  • Electronic Arts Inc.
  • Microsoft Corp.
  • News

    Casino-Games: Zynga schnappt sich Rising Tide

    Zynga Logo
    16.09.15 SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der Social Gaming Spezialist Zynga verstärkt sich durch eine Übernahme und schnappt sich das Gaming-Start-up Rising Tide Games. Damit kehrt auch ein ehemaliger Zynga-Manager...

    Angry Birds-Entwickler Rovio baut massiv Stellen ab

    zynga
    02.10.14 ESPOO (IT-Times) - Krisenstimmung im Hause Rovio: Der finnische Spiele-Programmierer, der vor allem durch seine Angry Birds international bekannt geworden ist, entlässt 130 Mitarbeiter. Dies macht rund...
    Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

    Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

    Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

    Folgen Sie IT-Times auf ...