PNE Wind-News: Infos & Nachrichten

PNE Wind AG - Unternehmensportrait

Überblick - Unternehmensprofil PNE Wind AG

Die PNE Wind AG ist ein deutscher Windpark-Projektierer für On- (Land-) und Offshore (See-) Windkraftanlagen. Die Produkte und Services von PNE Wind werden dabei unter den Marken PNE Wind und WKN vermarktet.

Das Dienstleistungsportfolio des Unternehmens umfasst dabei Services wie Standorterkundung, Entwicklung, Projektierung, Genehmigungsverfahren, Finanzierung, Bau sowie Betrieb, Vertrieb und Repowering nach Laufzeitende.

Geschäftsbereiche und Produkte

    • Windkraft Onshore (Entwicklung, Finanzierung, Bau, Verkauf, Independent Power Producer (IPP), Service, Repowering)
  • Windkraft Offshore (Entwicklung, Netzanschluss, Verkauf, Consulting)
  • Windpark-Management (Technischer und kaufmännischer Support)
  • YieldCo
  • Kundenstruktur

    • Privatinvestoren
  • Energieversorger
  • Investmentgesellschaften
  • Unternehmensgeschichte (Historie) und bedeutende Akquisitionen

    Der Ursprung von PNE Wind ist im Jahr 1995 in der Gründung der „Windpark Marschland GmbH“ mit Sitz in Cuxhaven, die zur Unternehmensgruppe um Norbert Plambeck und seinem Vater Otto Plambeck gehörte, zu finden.

    Im Jahr 1997 wurde der erste Windpark des Unternehmens fertiggestellt.

    Der Börsengang des Unternehmens „Windpark Marschland GmbH“ erfolgte im Jahr 1998 unter dem Namen „Plambeck Neue Energien AG“, abgekürzt PNE.

    Im Jahr 2000 wurde die 100 Megawatt-Marke an installierter Nennleistung Windenergie erreicht.

    Das erste Offshore-Projekt des Unternehmens war im Jahr 2004 die Errichtung des Windparks „Borkum Riffgrund I“.

    Die internationale Expansion der Plambeck Neue Energien AG wurde im Jahr 2007 mit der Gründung von Joint Ventures in Bulgarien, der Türkei und Ungarn begonnen.

    Im Jahr 2008 folgten zudem Niederlassungen Großbritannien, dem USA und Rumänien.

    Das Unternehmen fokussierte sich zugleich auf das Kerngeschäft der Projektierung von Windparks und veräußerte die Beteiligung am dänischen Rotorblätterproduzenten SSP Technology A/S.

    Im März 2009 wurde das Unternehmen in die PNE Wind AG umbenannt.

    Mit der Übernahme der Mehrheitsanteile des Wettbewerbers WK Nord AG ("WKN AG") (Gründungsjahr: 1990) mit Sitz in Husum ab April 2013 stärkte man die eigene Marktposition in Deutschland.

    Im Jahr 2014 wurde die 2.000 Megawatt-Marke an installierter Nennleistung Windenergie erreicht.

    Mit einer im Mai 2015 durchgeführten Kapitalerhöhung verschaffte sich die PNE Wind AG frische liquide Mittel in Höhe von rund neun Mio. Euro.

    Markt und Wettbewerb

    Das Wettbewerbsumfeld der ist nicht sehr fragmentiert, aber intensiv. Wichtige Wettbewerber von sind Unternehmen wie:

    • General Electric Co.
  • Siemens AG
  • Vestas Wind Systems A/S
  • News

    Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

    Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

    Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

    Folgen Sie IT-Times auf ...