Micron Technology-News: Infos & Nachrichten

Micron - Unternehmensportrait

Micron: Unternehmensprofil - Überblick

Micron Technology Inc. mit Sitz in Boise (Idaho, USA) entwickelt, produziert und vermarktet als Halbleiterunternehmen Dynamic Random Access Memory (DRAM), NAND Flash und NOR Flash Speicherprodukte, Solid-State Drives (SSDs) sowie Packaging Lösungen und Halbleitersysteme.

Das Produktportfolio von Micron umfasst dabei unter anderem DRAM, SDRAM und GDDR5; DDR4, DDR3 und DDR2 Produkte; NAND Flash Memory Cards (CompactFlash, Memory Stick, Secure Digital und JumpDrive) sowie wiederbeschreibbare NOR Flash Memory Produkte. Eingesetzt werden die Produkte unter anderem in Servern, PCs, Tablets, Mobiltelefonen, Unterhaltungselektronik, Automotive und Industrie.

Micron - Geschäftsbereiche und Produkte

  • Compute and Networking
  • Mobile
  • Storage
  • Embedded

Micron - Kundenstruktur

  • Original Equipment Manufacturers
  •  Retailer

Micron - Unternehmensgeschichte (Historie) und bedeutende Akquisitionen

Micron wurde im Jahr 1978 von Ward Parkinson, Joe Parkinson, Doug Pitman und Dennis Wilson in Boise, Idaho als eine Semiconductor Design Consulting Gesellschaft gegründet.

Im Jahr 1981 wurden die ersten DRAM-Chips mit einer Speicherkapazität von 64Kbit von Micron präsentiert.

Micron errichtete Ende 1984 eine zweite Produktionsanlage zur Fertigung von 256K DRAM Chips.

1994 trat der Mitgründer Joe Parkinson als CEO zurück, sein Nachfolger wurde Steve Appleton.

Mit dem Kauf von NetFrame Systems Inc. im Jahr 1997 stieg Micron in den Markt für Mid-Range Server ein.

Micron übernahm im Jahr 1998 die Speicherproduktion von Wettbewerber Texas Instruments Inc.

2001 erwarb Micron die Speicherproduktion vom japanischen Wettbewerber Toshiba.

Cypress Semiconductor übernahm im April 2003 die SRAM-Einheit von Micron Technology.

Durch die Fusion der Unternehmen Zeos International, Micron Computer und Micron Custom Manufacturing Services (MCMS) entstand 1996 das Unternehmen Micron Electronics.

Im Jahr 2005 gründeten Micron und Intel das Unternehmen IM Flash Technologies mit Sitz in Lehi, Utah zur Produktion von NAND Flash Produkten

Micron Technology erwarb im Jahr 2006 den Wettbewerber und Hersteller von Flash-Speichern Lexar.

Die Sparte Aptina Imaging wurde als Spin-off der CMOS Image Sensor Division im März 2008 ausgelagert und zum Teil an TPG und Riverwood Capital veräußert.

Im Rahmen einer umfassenden Restrukturierung des Unternehmens wurde die Entlassung von 15 Prozent aller Mitarbeiter angekündigt.

Für rund 400 Mio. US-Dollar erwarb Micron von Qimonda am 12. Oktober 2008 die Beteiligung an Inotera Technologies.

Am 10. Februar 2010 folgte für 1,27 Mrd. Dollar die Akquisition von Numonyx, einem Hersteller von Flash-Chips.

Zusammen mit Intel wurde im April 2011 ein zweites Gemeinschaftsunternehmen unter dem Namen IM Flash Singapore zur Produktion von NAND Flash Produkten in Singapur gegründet. Micron erwarb ein Jahr später die Anteile von Intel an beiden Joint Ventures vollständig.

Am 2. Juli 2012 übernahm Micron für 2,5 Mrd. US-Dollar den insolventen Wettbewerber Elpida Memory.

Die chinesische Tsinghua Unigroup machte Mitte Juli 2015 ein Übernahmeangebot in Höhe von 23 Mrd. US-Dollar für den DRAM-Hersteller Micron Technology Inc.. Das Vorhaben scheiterte.

Ende 2015 erwarb Micron die restlichem 67 Prozent der Anteile am Joint Venture und taiwanesischen Speicherchip-Hersteller Inotera Memories für 3,2 Mrd. US-Dollar in bar.

Micron übernahm im Oktober 2018 von Intel die restlichen Anteile am Gemeinschaftsunternehmen IM Flash Technologies, das sich mit der Produktion von Memory-Wafern beschäftigt.

Micron - Markt und Wettbewerb

Das Wettbewerbsumfeld der Micron Technology Inc. ist nicht sehr fragmentiert, aber intensiv. Wichtige Wettbewerber sind Unternehmen wie:

News

Micron unter Druck - SK Hynix plant neue DRAM-Fabrik

Micron Technology Unternehmenslogo
19.12.13 NEW YORK (IT-Times) - Die Aktien des DRAM-Herstellers Micron Technology gerieten am Vortag in New York kräftig unter die Räder und verloren mehr als vier Prozent an Wert, nachdem der Rivale SK Hynix Expansionsmaßnahmen...

Micron und Elpida werden eins

Micron Technology Unternehmenslogo
31.07.13 BOISE (IT-Times) - Micron darf den Chip-Hersteller Elpida Memory nun offiziell sein Eigen nennen. Der US-Speicherhersteller und DRAM-Spezialist hat die Transaktion der Anteile an dem japanischen Unternehmen...

Taiwan genehmigt Elpida-Übernahme durch Micron

Micron Technology Unternehmenslogo
03.01.13 TAIPEI (IT-Times) - Die taiwanische Regulierungsbehörde FTC hat den geplanten Zusammenschluss zwischen der amerikanischen Micron Technology und Elpida Memory genehmigt, wie der Branchendienst DigiTimes...
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...