Allgeier-News: Infos & Nachrichten

Allgeier - Unternehmensportrait

Allgeier: Unternehmensprofil - Überblick

Die Allgeier S.E. mit Hauptsitz in München ist ein deutsches IT-Dienstleistungsunternehmen, das sich mit IT-Beratung- und Systemintegration beschäftigt. Das Unternehmen bietet IT-Lösungen, Software und Personaldienstleistungen (Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern) an.

Die Allgeier S.E. verfügt über mehr als 100 Niederlassungen im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz = DACH), im übrigen Europa sowie in Indien, Mexiko, Singapur und den USA.

Das IT-Unternehmen lässt sich in fünf operative Divisionen unterteilen: Allgeier Solutions, Allgeier Experts, Allgeier Software Solutions (mgm technology partners), Allgeier Business Software (terna) und Allgeier Software Services (Nagarro).

Allgeier - Geschäftsbereiche und Produkte

  • Solutions/Business Software (IT-Lösungen)
  • Experts (Personaldienstleistungen)
  • Software Development (Softwareentwicklung, Architektur und IT-Beratung)

Allgeier - Kundenstruktur

Die zumeist mittelständischen Kunden von Allgeier kommen aus zahlreichen Branchen.

Allgeier - Unternehmensgeschichte (Historie) und bedeutende Akquisitionen

Die Allgeier Computer GmbH mit Sitz in Bremen wurde im Jahr 1977 von Robert Allgeier Senior und der „B-O-G Bremen Büro-Organisation-GmbH“ gegründet.

Die internationale Expansion des IT-Dienstleisters wurde bereits in den 1980er Jahren vorangetrieben. Es entstanden Tochtergesellschaften in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Großbritannien sowie den Vereinigten Staaten von Amerika.

Der Unternehmensname wurde am 19. Mai 1998 in die Allgeier Computer AG geändert.

Allgeier erwarb im November 1999 den Softwareentwickler für E-Commerce-Lösungen „axol IT Kommunikations-Gesellschaft mbH“ mit Sitz in Bremen.

Die Gründungsgesellschaft und alleinige Aktionärin B-O-G Bremen Büro-Organisation-GmbH wurde mit Wirkung zum 16. Dezember auf die „Allgeier Computer AG übertragen.

Der Börsengang der Allgeier Allgeier Computer AG erfolgte im Jahr 2000. Das Grundkapital lag bei drei Mio. Euro.

Der Firmensitz von Allgeier wurde im Jahr 2002 nach München verlegt.

Eine  strategische Neuausrichtung des Unternehmens wurde in 2002 eingeleitet. Ziel war es, das Unternehmen auf die Kernbereiche IT- und Personalservices zu fokussieren.

Im Jahr 2003 erfolgte eine weitere Namensänderung des Unternehmens in Allgeier Holding AG.

Allgeier veräußerte 2006 die Geschäfts-Unit Basistechnologie.

Mit der Allgeier Ixtra AG erwarb Allgeier im August 2008 einen IT- und Personal-Services Spezialisten.

Im Dezember 2008 übernahm Allgeier den IT-Dienstleister Next GmbH.

Im Rahmen einer Neuausrichtung des Unternehmens wurde im Dezember 2008 beschlossen, sich in Zukunft in drei Geschäftsbereichen aufzustellen: Software Solutions, IT-Services und Expert Staffing & Recruiting.

Allgeier erwarb im September 2009 den IT-Berater Didas AG mit Sitz in München.

Im September 2009 folgte der Erwerb eines Teils der Insolventen Comparex Services GmbH.

Die Assets der insolventen a&o systems + services GmbH (SSG) wurden im Oktober 2009 übernommen.

Im April 2010 erwarb Allgeier die Mehrheit an der Schweizerischen BSR & Partner AG (IT-Solutions).

Die Übernahme der Schweizer 1eEurope AG folgte im Mai 2011.

Im Juli 2011 übernahm die Allgeier Holding den US-amerikanischen Softwareentwickler Nagarro Inc.

Allgeier erwarb im August 2011 den IT-Lösungsanbieter Gemed Gesellschaft für medizinisches Datenmanagement mbH.

Im Februar 2012 übernahm Allgeier die Mehrheit an der Skytec AG, einen Anbieter von IT-Dienstleistungen für den Bereich Automotive.

Mit Wirkung zum 3. Mai 2012 wurde die Allgeier Holding AG unter dem Namen Allgeier S.E. in eine Europäische Gesellschaft (SE) umgewandelt.

Im Mai 2012 folgte die Übernahme der b+m Informatik AG.

Die Units TOPjects, Softcon und Xiopia wurden im Mai 2012 in die Division Allgeier Services integriert, um IT-Beratung, Softwareentwicklung und Managed Services im Applikations- und im Infrastrukturbereich zu offerieren.

Allgeier übernahm im August 2012 die tecops personal GmbH.

Eine geplante Übernahme der Easy Software AG durch Allgeier scheiterte im August 2012.

Allgeier erwarb im Januar 2014 das Automotive-Softwareunternehmen WK EDV sowie die Mehrheit am Düsseldorfer IT-Dienstleister innocate solutions.

Im Februar 2014 übernahm Allgeier das österreichische IT-Beratungsunternehmen Hexa Business Services mit Sitz in Wien.

Allgeier veräußerte im März 2014 die Didas Business Services GmbH (IT-Dienstleistungen) an die Cancom S.E.

Im April 2015 beteiligte sich Allgeier an dem Recruiting-Softwareunternehmen Talentry GmbH mit Sitz in München.

Allgeier erwarb im April 2015 die Mehrheit am IT-Berater SearchConsult GmbH mit Sitz in Düsseldorf.

Im Mai 2015 übernahm Allgeier die networker Projektberatung GmbH, einen deutschen IT-Personal- und Projektdienstleister.

Die Tochtergesellschaft b+m informatik AG veräußerte Allgeier Ende 2015 an Main Capital Partners aus Den Haag. Zudem trennte man sich von Tochtergesellschaften in Österreich (terna GmbH) und der Schweiz (terna Switzerland AG).

Die Allgeier S.E. und die Otto Bock Holding GmbH & Co. KG haben im November 2018 beschlossen, ihre SAP- und Microsoft-Geschäftsbereiche zusammenzulegen.

Weitere Akquisitionen

  • Assets von Ciber Deutschland (2017)
  • German Doctor Exchange (Recruiting, Deutschland, 2017)
  • Anecon Software Design und Beratung (Softwareentwicklung, Österreich, 2018)
  • Objectiva Software Solutions Inc. (Softwareentwicklung, USA, 2018)
  • iQuest (Softwareentwicklung, Rumänien, 2018)

Allgeier - Markt und Wettbewerb

Das Wettbewerbsumfeld von Allgeier S.E. ist fragmentiert und intensiv. Wichtige Wettbewerber von Allgeier S.E. sind Unternehmen wie:

News

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...