Yandex ändert Struktur zum Schutz vor feindlichen Übernahmen auf Druck des Kreml

Internetkonzerne Russland

Dienstag, 24. Dezember 2019 09:29

MOSKAU/AMSTERDAM (IT-Times) - Der russische Internetkonzern Yandex hat den Antrag auf eine Änderung der Unternehmensstruktur zum Schutz vor feindlichen Übernahmen stattgegeben.

Yandex

Der Kreml rund um den russischen Präsidenten Vladimir Putin will Investitionen in russische IT-Konzerne zum Schutz der „nationalen Sicherheit“ limitieren. Dazu wird aktuell eine neue Gesetzesvorlage erarbeitet.

Nun haben die Aktionäre von Yandex am vergangenen Freitag einer Änderung der Organisationsstruktur zugestimmt, um die Befürchtungen des Kremls aus dem Weg zu räumen. Schlüsselrolle spielt damit eine sogenannte „Goldene Aktie“.

Diese wird von einer neuen Unit gehalten, um den Einfluss ausländischer Investoren zu begrenzen und damit den Forderungen des Kremls nachzukommen, denn Nutzerdaten sind heute eine wichtige Währung geworden.

Yandex N.V. ist mittlerweile der größte Technologiekonzern in Russland und bietet verschiedene Dienst in Russland an, darunter Suchmaschinen, E-Commerce und Ride Hailing.

Die Änderungen der Organisation wurden bereits im November 2019 angekündigt. Die neue Public Interest Foundation soll aus elf russischen Personen bestehen, die dann die Goldene Aktie kontrolliert, die derzeit bei der staatlichen Sberbank liegt.

Bis zum Ende des zweiten Quartal 2020 soll die Goldene Aktie an die neue Einrichtung von der russischen Staatsbank übertragen werden. Als symbolischen Wert erhält Sberbank dafür einen Euro.

Die Foundation ist somit in der Lage, jeden Anteil von mehr als zehn Prozent an Yandex N.V. pro Eigentümer im „öffentlichen Interesse“ zu blockieren. Damit hat der Staat die Möglichkeit, bei nahezu jeder Transaktion mit dem Ausland zu intervenieren.

Andere operationale, strategische und wirtschaftliche Geschäftsaktivitäten des in Amsterdam sitzenden Unternehmens aber sollen vom Einfluss unberührt bleiben, so zumindest ein offizielles Statement von Yandex.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Suchmaschinen, E-Commerce, Taxi-App (Ride-Hailing), Lebensmittel-Lieferservice, Yandex, Hintergrundberichte, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...