Y Combinator: Silicon Valley Startup-Investor schließt in China die Pforten

Venture Capital: Startups

Freitag, 22. November 2019 15:15
Y Combinator - Logo 2017.png

KALIFORNIEN (IT-Times) - Der im Silicon Valley beheimatete Startup-Inkubator Y Combinator zieht in China den Stecker und schließt seine chinesische Niederlassung YC China.

Die Entscheidung für den China-Exit fiel vor dem Hintergrund der anhaltend schwierigen und offenbar nicht fortschreitenden Verhandlungen im eskalierten Handelsstreit zwischen China und den USA.

Y Combinator hatte die Unit YC China erst im Jahr 2018 gegründet, geleitet wird sie vom Computer-Spezialisten Qi Lu, einem ehemaligen Manager des US-Softwarekonzerns Microsoft Corp und der chinesischen Suchmaschine Baidu Inc.

Meldung gespeichert unter: Venture Capital (Risikokapital), Start-Up (Startup), Y Combinator, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...