Xilinx verklagt Flextronics wegen Betrug

Electronics Manufacturing Services (EMS)

Donnerstag, 12. Dezember 2013 11:45

Darüber hinaus sei Flextronics auf dem Grauen Markt aktiv und handle mit Fälschungen, so die Anklagebegründung der Xilinx-Anwälte weiter. Xilinx habe als Vertragspartner Imageschäden durch dieses Verhalten zu befürchten. Ein offizielles Statement des Auftragsproduzenten Flextronics zu den Vorwürfen gibt es bisweilen nicht, so der Nachrichtendienst Bloomberg.

Derweil hat die Flextronics International Ltd. (Nasdaq: FLEX, WKN: 890331) an anderer Front mit der eigenen Profitabilität zu kämpfen. Zwar stieg der Umsatz des Anbieters von Electronics Manufacturing Services (EMS) im zweiten Fiskalquartal um 3,8 Prozent auf 6,410 Mrd. US-Dollar, das operative Ergebnis (EBIT) hingegen fiel um 14 Prozent auf 149,92 Mio. Dollar. (pst/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Flextronics International und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Flextronics International, Halbleiter, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...