Xiaomi hat in Indien 100 Millionen Smartphones ausgeliefert

Smartphone-Hersteller

Freitag, 6. September 2019 11:57

HONGKONG (IT-Times) - Der chinesische Smartphone- und Elektronik-Hersteller Xiaomi sucht nach neuen Wachstumsmöglichkeiten außerhalb von China und hat Indien als ein Zielland ausgemacht.

Xiaomi - Mi 8 Smartphone

Xiaomi gab heute bekannt, mehr als 100 Millionen Smartphones in Indien ausgeliefert zu haben. Indien hat sich damit zum wichtigsten Markt nach dem Eintritt vor rund fünf Jahren für die Chinesen entwickelt.

Bestseller sind die preiswerten Smartphones Serien Redmi und Redmi Note. Sie haben dazu beigetragen, dass Xiaomi neben Samsung Electronics unter den Smartphone-Herstellern führend in Indien ist.

Nach China ist Indien der weltweit zweitgrößte Smartphone-Markt und er wächst weiter. Allerdings werden hier die meisten Geräte unter 200 US-Dollar verkauft, sodass die Gewinnmargen vergleichsweise kleiner sind.

Xiaomi startete zunächst in Indien als reiner Online-Verkäufer und hat im Laufe der Jahre ein eigenes Shop-Netzwerk aufgebaut. Ende des Jahres wollen die Chinesen zudem in rund 10.000 indischen Stores präsent sein.  

Meldung gespeichert unter: Smartphone, Xiaomi, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...