Xiaomi: Börsendebüt des Apple und Samsung Rivalen lässt nichts Gutes für Hongkong-Listings erahnen

Börsengang (IPO)

Montag, 9. Juli 2018 14:55
Xiaomi - Mi

HONGKONG (IT-Times) - Der chinesische Smartphone- und Elektronik-Hersteller Xiaomi Corp. hat heute sein Börsendebüt am Aktienmarkt in Hongkong gegeben. Die Aktien fielen zeitweise deutlich.

Die Xiaomi Corp. muss beim Börsengang einen Rückschlag hinnehmen, die Aktien fielen zeitweise im heutigen Handel um mehr als sechs Prozent. Als Grund wurden Bedenken bzgl. der aktuellen Bewertung des Unternehmens geäußert.

In den kommenden Monaten werden die Börsengänge von chinesischen Schwergewichten wie die Lieferdienst-Plattform Meituan Dianping und der Mobilfunkmast-Betreiber China Tower in Hongkong erwartet.

Die Aktien von Xiaomi schlossen heute bei 16,80 Hongkong-Dollar (HK-Dollar) je Anteil und damit unter dem Emissionspreis von 17 HK-Dollar. Der Tiefstkurs lag im heutigen Handelsverlauf bei 16 HK-Dollar.

Der Emissionspreis der Xiaomi-Aktien erreichte zudem zuvor nur das untere Ende der festgelegten Spanne. Das Unternehmen wird damit mit rund 54 Mrd. US-Dollar bewertet. Erhofft hatte man sich im Vorfeld allerdings rund 100 Mrd. US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Apple, Samsung, Smartphone, Börsengang (Initial Public Offering = IPO), Xiaomi, International, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...