Wirecard will Aktien mit einem Volumen von bis zu 200 Mio. Euro zurückkaufen

Aktienrückkaufprogramme

Freitag, 18. Oktober 2019 16:39

ASCHHEIM/MÜNCHEN (IT-Times) - Der deutsche Anbieter von digitalen Zahlungsdienstleistungen Wirecard hat heute ein Aktienrückkaufprogramm mit einem dreistelligen Millionen-Volumen angekündigt.

Wirecard Logo

Im Zuge des erneut dramatisch fallenden Aktienkurses der Wirecard AG hat heute der Vorstand der Wirecard AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft beschlossen, ein Aktienrückkaufprogramm zu starten.

Die Wirecard AG wurde auf der Hauptversammlung der Gesellschaft am 20. Juni 2017 dazu ermächtigt, ein Aktienrückkaufprogramm aufzulegen. Diese Genehmigung soll nun genutzt werden.

In einer Zeitspanne von zwölf Monaten können somit eigene Aktien in einem Volumen von insgesamt bis zu 200 Mio. Euro netto von der Wirecard AG selbst erworben werden. Das Volumen dürfte allerdings zu klein sein, um den Aktienkurs zu stabilisieren.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Aktienrückkauf, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...