Wirecard: was hinter dem Aktienrückkauf im Zusammenhang mit der Softbank-Transaktion steckt

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Mittwoch, 8. Mai 2019 16:01

Softbank will zudem die Wirecard AG bei der internationalen Expansion unterstützen, insbesondere in Japan und Südkorea. Asien ist zugleich auch die Kernregion des deutschen Fintech-Unternehmens geworden.

Beide Unternehmen führen bereits Gespräche über Kooperationen, darunter sechs bis acht Unternehmen, an denen die Softbank bereits beteiligt ist. Die Unternehmen kommen aus Asien, Europa und auch aus den USA.

Für die Japaner ist das Thema Online-Payment nicht neu. Die SoftBank ist bereits am größten indischen Payment-Dienstleister Paytm beteiligt und startete letztes Jahr in Japan zudem den Mobile-Payment Dienst PayPay.

Auch an der britischen Online-Bank OakNorth, einem Anbieter von Krediten für kleine und mittlere Unternehmen, ist SoftBank beteiligt. Wirecard hatte kürzlich angekündigt, den Bereich Online-Banking ausbauen zu wollen.  

Mit dem Investment in die E-Commerce-Plattform Alibaba Group ist SoftBank zudem an Ant Financial beteiligt, zu dem auch der größte chinesische Payment-Dienst und Wirecard-Partner Alipay zählt.

All diese Gesellschaften sind potenzielle Partner der Wirecard AG. Mit einem Aktienrückkauf kann Wirecard zudem Verwässerungseffekte vermeiden, die durch die Ausgabe von Wandelschuldversschreibungen entstehen. (ame/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Wirecard, Software und/oder Mobile Payment via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, SoftBank, E-Commerce, Online-Payment, Aktienrückkauf, Convertible Bond (Wandelanleihe), Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...