Wirecard vor den Zahlen: HSBC ändert Kursziel für Aktie deutlich

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Dienstag, 23. Juli 2019 17:28

ASCHHEIM BEI MÜNCHEN (IT-Times) - Die Aktie des Online-Payment Dienstleisters Wirecard ist noch weit von ihrem Allzeithoch entfernt. Das wird sich auch heute nicht mehr ändern.

HSBC Logo London

Gestern hatte sich Antonin Baudry, Analyst bei der britischen Investmentbank HSBC, erneut zu Wort gemeldet und in einem Update die Einstufung für die Wirecard-Aktie auf "Buy" belassen, allerdings das Kursziel deutlich geändert.

Baudry geht in seiner Analyse von einer „zunehmenden Dynamik des Zahlungsabwicklers“ aus. Es besteht die Chance, dass die Umsatzprognose für 2020 um 15 bis 20 Prozent angehoben wird.

Allerdings bemängelte er auch die Unternehmenskommunikation der Wirecard AG, hingegen seien die Bedenken der Anleger übertrieben. Immerhin ermitteln internationale Behörden weiter gegen den deutschen Payment-Infrastruktur Anbieter.

Dennoch hebt er das Kursziel für die Wirecard-Aktie von zuvor 195 auf nunmehr 225 Euro an. Demnach liege das Aufwärtspotenzial bei einem aktuellen Aktienkurs von rund 150 Euro bei knapp 50 Prozent.  

Bereits im Vorfeld hatte Baudry nach den Wirecard-Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019 das Kursziel für die Wirecard Aktie nach oben korrigiert.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...