Wirecard schlägt erneut bei Aktien zu

Aktienrückkaufprogramme

Freitag, 27. März 2020 17:07

ASCHHEIM/MÜNCHEN (IT-Times) - Der deutsche Anbieter von digitalen Zahlungsdienstleistungen, Wirecard AG, hat heute mitgeteilt, in der letzten Woche weitere Aktien über die Börse gekauft zu haben.

Wirecard Kartenstapel

Wirecard hat demzufolge im Zeitraum vom 19. März 2020 bis einschließlich dem 26. März 2020 insgesamt 59.919 Aktien (Vorwoche: 81.324 Aktien) im Rahmen des im letzten Jahr verabschiedeten Aktienrückkaufprogramms erworben.

Die jüngste Aktien-Transaktion erfolgte erneut durch eine von der Wirecard AG beauftragten Handelsbank und ausschließlich über die Börse im elektronischen Xetra-Handelssystem der Deutschen Börse AG.

Der Kaufpreis je Aktie lag in der entsprechenden Woche zwischen 83,21 Euro und knapp 99,20 Euro. Erworben wurden die Wirecard Aktien an sechs Handelstagen jeweils zu Paketen von zwölf bis 14.738 Stück.

Interessant ist, dass trotz vermeintlich günstigem aktuellen Aktienkurs von Wirecard in der vergangenen Woche nun deutlich weniger Aktien zurückgekauft worden sind, als noch in der Vorwoche.

Der Rückkauf erhöhte sich in der vergangenen Woche erneut mit fallendem Wirecard-Aktienkurs. Der volumengewichtete Durchschnittskurs der Aktien-Rückkäufe von Wirecard betrug in der letzten Woche 115,91 Euro.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Aktienrückkauf, Aktien, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...