Wirecard peilt in 2019 eine EBITDA-Marge von 35 Prozent an

E-Commerce: Mobile-Bezahllösungen (Mobile Payment)

Mittwoch, 30. Januar 2019 08:51

ASCHHEIM/MÜNCHEN (IT-Times) - Der deutsche Online-Bezahldienste-Anbieter Wirecard AG hat heute die vorläufigen Zahlen für das vierte Quartal und Geschäftsjahr 2018 gemeldet. Der Umsatz erhöhte sich deutlich.

Wirecard AG - Hauptsitz Aschheim

Wirecard - Quartal

Die Wirecard AG zeigte im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2018 ein Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 36 Prozent auf 468,6 Mio. Euro.

Die Wachstumsdynamik beim Umsatz der Wirecard AG erhöhte sich damit sequentiell wieder, im Vorquartal lag das Plus noch bei 34,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Das (vorläufige) operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag bei 172,9 Mio. Euro, ein Plus von rund 37 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Wirecard - Geschäftsjahr

Der Unternehmensumsatz der Wirecard AG erhöhte sich im gesamten Geschäftsjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 40 Prozent auf rund 2,1 Mrd. Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) des Payment-Lösungsanbieters wuchs im gleichen Zeitraum um rund 38 Prozent auf 568,3 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Wirecard, Hintergrundberichte, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...