Wirecard nach den Zahlen: 2 weitere Bank-Analysten melden sich

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Mittwoch, 15. Mai 2019 08:55

ASCHHEIM BEI MÜNCHEN (IT-Times) - Die Aktie des Online-Zahlungsabwicklungs- und Mobile-Payment Dienstleisters Wirecard ist nach den Vorwürfen der Financial Times wieder im Aufwind und hat sich von den Tiefstständen deutlich erholt.

Wirecard - Karte

Anfang dieser Woche haben Analysten von zwei weiteren Banken aus Deutschland ein Update für die Wirecard-Aktie veröffentlicht. Die Baader Bank stuft die Aktie von Wirecard weiterhin mit "Buy" ein und setzt unverändert ein Kursziel von 230 Euro.

Der Payment-Anbieter habe „sein organisches Ergebniswachstum (Ebitda) weiter beschleunigt“, teilte Analyst Knut Woller mit und sieht eine höhere Bewertung der Wirecard-Aktie für gerechtfertigt.

Unterdessen hebt die Privatbank Hauck & Aufhäuser rund um Analyst Robin Brass ihr Kursziel für die Wirecard-Aktie leicht von 235 auf 240 Euro an und rät weiterhin zum Kauf.

Hervorgehoben hat die Bank eine „starke Wachstumsdynamik“ des digitalen Zahlungsabwicklers Wirecard und das „Potenzial der Softbank-Kooperation“. Die Kursziele für die Wirecard-Aktie reichen damit von 100 bis 240 Euro.

Wirecard wird unter anderem von der britischen Investmentbank Barclays, der US-amerikanischen Großbank Citigroup, der DZ Bank, der US-Investmentbank Goldman Sachs, der Nord LB, der britischen Investmentbank HSBC, der US-Investmentbank Morgan Stanley und der Schweizer Großbank UBS gecovert.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...