Wirecard: IT-Service- und Softwareanbieter doch nicht zu stoppen?

E-Commerce: Mobile-Bezahllösungen (Mobile Payment)

Dienstag, 12. Februar 2019 09:59

ASCHHEIM BEI MÜNCHEN (IT-Times) - Der Online-Zahlungsabwicklungs- und Mobile-Payment Dienstleister Wirecard AG zeigte bislang einen ungebrochenen Wachstumstrend, zumindest beim Umsatz.

Wirecard - Karte

Wirecard - Wachstumstrend intakt

Der Umsatz des deutschen IT-Services und Softwareanbieters hat sich allein in den letzten sieben Jahren fast versechsfacht. Im Jahr 2016 übersprang der Jahresumsatz erstmalig die Milliarden-Euro-Grenze.

Wirecard steigerte im Jahr 2017 den Umsatz um 44,9 Prozent auf knapp 1,5 Mrd. Euro Umsatz. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung (F&E) machen dabei rund fünf Prozent des Unternehmensumsatzes aus.

Auffällig ist, dass im Geschäftsjahr 2017 bei Wirecard das Nettoergebnis im Vergleich zum Vorjahr erstmalig rückläufig war, während das operative Ergebnis weiter zulegen konnte.

Zudem hat sich das Umsatzwachstum stark beschleunigt. Die Marktkapitalisierung, also die Börsenbewertung der Wirecard AG, liegt aktuell bei rund 13 Mrd. Euro und damit deutlich unter dem Allzeithoch.

Wirecard - Business-Modell

Die Digitalisierung der Zahlungsprozesse nimmt weltweit weiter zu und Wirecard profitiert vom Trend zum E-Commerce. Das Unternehmen setzt dabei am Point-of-Sale (PoS) an und kombiniert verschiedene Vertriebskanäle auf einer digitalen Plattform.

Kunden können mit einer App von Wirecard bargeldlos mit dem Smartphone oder einem Wearable über verschiedene Wege bezahlen und Wirecard übernimmt die Zahlungsabwicklung für den Händler.

Wirecard arbeitet mit international tätigen Payment-Anbietern wie Alibaba Pay, Apple Pay und auch Google Pay zusammen. Zudem sind die Kreditkartenunternehmen Mastercard und Visa Kooperationspartner.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Wirecard, Hintergrundberichte, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...