Wirecard: Großaktionär Société Générale verabschiedet sich nach kurzem Intermezzo

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Mittwoch, 22. Januar 2020 18:56
Societe Generale

ASCHHEIM (IT-Times) - Das IT- und Softwareunternehmen Wirecard hat heute eine weitere Veränderung in der Aktionärsstruktur bekannt gegeben und einen Großaktionär weniger.

Die Transaktion wurde bereits am 17. Januar 2020 durchgeführt, am 21. Januar 2020 weitergeleitet und heute Abend von der Wirecard AG veröffentlicht. Beim Dax-Unternehmen hat sich die französische Großbank Société Générale verabschiedet.

Société Générale hat demnach am 17. Januar 2019 die erst kürzlich eingegangene Direktbeteiligung an der Wirecard AG in Höhe von 0,05 Prozent der Stimmrechte wieder verkauft (zuvor: 62.905 Aktien).

Die französische Großbank hat darüber hinaus auch die über Finanzinstrumente gehaltenen Stimmrechte in Höhe von 5,34 Prozent an der Wirecard AG wieder veräußert. Damit hat die Société Générale keine Stimmrechte mehr an Wirecard.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...