Wirecard: Goldman Sachs wieder im Spiel

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Montag, 15. April 2019 10:39

Indes erhöhte Goldmans Sachs die indirekte Beteiligung über Finanzinstrumente (Calls, CFDs, Swaps etc.) von 1,38 Prozent auf 6,61 Prozent wieder sehr deutlich. Die Amerikaner haben damit den Stand der Position vom Februar 2019 wieder hergestellt.

Aus den Transaktionen der US-Amerikaner lässt sich allerdings nicht viel ableiten, es dürfte sich dabei um reine Trading-Geschäfte handeln, die von Zeit zu Zeit durchgeführt werden.

Goldman Sachs meldet derartige Geschäfte im Gegensatz zu anderen Investmentgesellschaft vergleichsweise spät, sodass es bereits weitere Transaktionen geben könnte, die nur noch nicht gemeldet wurden.

Die Direktbeteiligung von Goldman Sachs an der Wirecard AG ist zudem vergleichsweise sehr gering. Heute startete der Online-Payment Anbieter zumindest freundlich in die neue Woche, die Aktie liegt 1,2 Prozent im Plus und notiert bei 111,75 Euro. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Wirecard, Software und/oder Mobile Payment via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Goldman Sachs, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...