Wirecard führt in Südafrika eine EFT-Lösung für den E-Commerce Sektor ein

E-Commerce: Online-Payment

Mittwoch, 1. August 2018 18:53

ASCHHEIM BEI MÜNCHEN (IT-Times) - Der Zahlungsabwicklungs- und Mobile-Payment-Anbieter Wirecard AG weitet seine Payment-Dienste im südafrikanischen Mark aus.

Wirecard - Karte

Mit Hilfe von SecureEFT, einem Electronic Funds Transfer (EFT) Service, können Nutzer direkt und in Echtzeit Beträge von einem Bankkonto überweisen. Händler erhalten sofort die Bezahlung für ihre Waren oder Dienstleistungen.

„Eine Sofortbenachrichtigung über eine erfolgreiche Geldüberweisung bedeutet, dass Waren und Dienstleistungen in Echtzeit vom Händler freigegeben oder ausgeliefert werden können - der Händler weiß sofort, dass die Zahlung erfolgt ist. Bei einigen Händlern, die EFT-Lösungen einsetzen, haben wir bereits eine bis zu 30 Prozent höhere Conversion Rate festgestellt,“ sagt Hannalie Marsh, General Manager bei Wirecard South Africa.

In Südafrika übernahm Wirecard im Jahr 2014 den digitalen Payment-Anbieter Amara Technology Africa Proprietary. Im März 2017 folge zudem die Akquisition des südafrikanischen Zahlungsanbieters MyGate Communications.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...