Wirecard - Entwarnung?

E-Commerce: Mobile-Bezahllösungen (Mobile Payment)

Montag, 11. Februar 2019 09:19

Am vergangenen Freitag gab es bei hohem Volumen erneut einen Kurseinbruch bei den Aktien der Wirecard AG, die auf einen Tagestiefstkurs von 86 Euro stürzten und nach einer Erholung bei 110,75 Euro schlossen. In Singapur sollen Büros der Wirecard AG durchsucht worden sein.

Das hohe Handelsvolumen deutet indes darauf hin, dass aktuell bei der Wirecard AG große Adressen im Markt agieren. Der Verdacht besteht weiterhin auf Marktmanipulation, Geldwäsche und Bilanzfälschung.

Die Wirecard AG wurde 1999 gegründet und diente zunächst als digitale Zahlungsplattform für Glückspiele und Seiten für Erwachsene. Heute bietet das Unternehmen Payment-Infrastrukturlösungen am PoS an.

Seit September letzten Jahres ist Wirecard im Deutschen Aktienindex Dax vertreten und löste die Commerzbank ab. Aktuell liegt die Marktkapitalisierung des Unternehmens bei knapp 13 Mrd. Euro. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Wirecard, Software und/oder Mobile Payment via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...