Wirecard: Deutsche Bank stuft Aktie herauf und gibt neues Kursziel aus

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Montag, 20. Mai 2019 08:41
Wirecard - QR Code Payment

ASCHHEIM BEI MÜNCHEN (IT-Times) - In der Aktie des Online-Zahlungsabwicklungs- und Mobile-Payment Dienstleisters Wirecard könnte noch weiteres Potenzial stecken, geht es nach der Deutschen Bank.

Nooshin Nejati, Analystin für die Wirecard-Aktie bei der Deutschen Bank, hat die Wirecard-Aktie aufgrund eines besseren Geschäftes des Unternehmens von "Hold" auf "Buy" hochgestuft.

Eine anziehende Geschäftsdynamik bei Wirecard und nachlassende Sorgen um die Glaubwürdigkeit seihen positive Faktoren für den Abwickler von digitalen Zahlungstransaktionen, so Nejati.

Das Kursziel hebt die Analystin daher von zuvor 170 auf nunmehr 200 Euro je Wirecard-Aktie an. Aktuell notiert der Aktienkurs bei 140,50 und ist damit vom Allzeithoch von 199 Euro noch weit entfernt.

Die jüngsten Ergebnisse der Wirecard AG für das Auftaktquartal vermochten bislang aber nicht zu überzeugen, denn der Markt hatte mehr erwartet. Die laufenden Ermittlungen in Asien und Deutschland sind in den Hintergrund gerückt.

Generell sind Top-Banken wie Barclays, Goldman Sachs, HSBC, Morgan Stanley und UBS positiv gestimmt und haben ebenfalls Kursziele, die über dem jetzigen Aktienkurs der Wirecard AG liegen.  

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...