Wirecard: Da braut sich etwas bei Short-Sellern zusammen

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Freitag, 12. April 2019 13:59

Investoren glauben offenbar nicht, dass die vom Wirecard CEO angesprochenen “Findings” in Singapur nur einen „marginalen“ Einfluss auf die veröffentlichten und noch kommenden Finanzergebnisse des Unternehmens haben werden.

Immerhin mussten bereits einige Mitarbeiter der Tochtergesellschaft Wirecard Asia in Singapur ihren Platz räumen und auch eine strafrechtliche Verfolgung wird nicht mehr ausgeschlossen - die Unsicherheit ist hoch.

Seit dem ersten erschienenen Bericht der Financial Times Ende Januar 2019 ist die Aktie der Wirecard AG unter Beschuss und hat sich auch nicht wieder erholt. Auch das (seltene) Verbot von Leerverkäufen hat nichts geholfen.

Unter Marktteilnehmern, insbesondere Hedge Funds und Short-Sellern, herrscht Empörung über die unüblichen Maßnahmen der Bundesfinanzaufsicht bei der Wirecard AG.

Gerichte hatten bereits eine eingereichte Klage gegen die BaFin abgewiesen. Mit einem Verbot von Leerverkäufen löst die BaFin das Problem keinesfalls, denn die Maßnahmen schützen nur temporär vor einem Kursabsturz.

Zudem tragen sie dazu bei, dass sich geplante Handelsaktivitäten nur zeitlich nach hinten verschieben und sozusagen aufstauen, sodass durchaus mit noch heftigeren Reaktionen nach Ablauf der Sperre zu rechnen ist. (ame/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Wirecard, Software und/oder Mobile Payment via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...