Wirecard: BlackRock erhöht Direktbeteiligung

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Dienstag, 11. Juni 2019 10:02
Blackrock Headquarter

ASCHHEIM/MÜNCHEN (IT-Times) - Die US-Investmentgesellschaft BlackRock Inc. hat ihre Beteiligung am Finanztechnologie-Unternehmen Wirecard AG erneut geändert.

Gemeldet wurde die bereits Ende Mai 2019 durchgeführte Transaktion von BlackRock offiziell erst am 4. Juni 2019 und wurde sodann am 7. Juni über eine Pflichtmitteilung veröffentlicht.

Die Investmentgesellschaft BlackRock Inc. hat am 30. Mai 2019 Transaktionen mit Wirecard-Aktien bzw. Derivaten durchgeführt und dabei die Direktbeteiligung von 4,77 Prozent auf 5,43 Prozent deutlich aufgestockt.

Gleichzeitig wurde der Anteil über eingesetzte Finanzinstrumente von 1,32 Prozent der Stimmrechte auf nunmehr 0,55 Prozent der Stimmrechte der Wirecard AG reduziert.

Somit wurde insgesamt der Zugriff auf die Stimmrechte von Wirecard von zuvor 6,1 auf nun 5,98 Prozent gesenkt. Aktuell hält die US-Investmentgesellschaft an der Wirecard AG direkt 6.708.981 Aktien.

Da Pflichtmitteilungen des Unternehmens Wirecard über Stimmrechtsveränderungen zeitlich erst deutlich später veröffentlicht werden, kann sich das Beteiligungsverhältnis von BlackRock an Wirecard bereits erneut verändert haben.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Blackrock, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...