Wirecard Aktie: Short-Seller macht Kehrtwende

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Dienstag, 18. Februar 2020 13:59
Wirecard  Acceptapp

ASCHHEIM/MÜNCHEN (IT-Times) - Die Aktie des deutschen Payment Anbieters Wirecard ist seit Freitag wieder in eine instabilere Lage geraten, was offenbar erneut Spekulanten aus dem angelsächsischen Raum ausnutzen.

Mit den jüngsten Quartalsergebnissen konnte die Wirecard AG Investoren bislang nicht von der Nachhaltigkeit des Business-Modells überzeugen. Der Kurs begann zu bröckeln, was sich auch heute weiter fortsetzt.

Die Wachstumszahlen im eigentlichen Geschäft von Wirecard waren indes beeindruckend. Aber Wachstum allein genügt eben nicht, es kommt auch auf die Entwicklung des Unternehmensgewinns an.

Der war zwar zuletzt weiterhin hoch und konnte zum Vorjahr deutlich gesteigert werden, doch der Gewinn konnte mit dem Umsatzwachstum nicht mithalten, sodass die Margen fielen.

Auf Seiten der Short-Seller war es unterdessen bei der Wirecard AG in den letzten Wochen eher ruhig geworden und Aktivitäten aus London oder New York waren kaum zu beobachten.

Der Hedge-Fonds Coltrane Asset Management L.P. ist da allerdings eine Ausnahme. Erst am 13. Februar, also einen Tag vor Veröffentlichung der Quartalsergebnisse, meldete dieser eine höhere Leerverkaufsposition bei der Wirecard AG.

Aufgestockt wurde diese von zuvor 0,57 auf 0,61 Prozent des Grundkapitals der Wirecard AG. Doch nur zwei Tage später meldete der Hedge-Fonds, die Short-Seller Position wieder auf 0,57 Prozent reduziert zu haben.

Offenbar hatte man auf eine Enttäuschung bei den Quartalszahlen der Wirecard AG gesetzt, die zu fallen Aktienkursen führen sollte. Diese Rechnung sollte sodann aufgegangen sein.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Aktien, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...