Wirecard Aktie: Privatbank Hauck & Aufhäuser zeigt sich zuversichtlich

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Donnerstag, 2. April 2020 11:39
Hauck & Aufhäuser

ASCHHEIM BEI MÜNCHEN (IT-Times) - Mit einem aktuellen Update einer Analyse meldet sich heute die Privatbank Hauck & Aufhäuser zum digitalen Zahlungsdienstleister Wirecard AG.

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser bestätigte heute die Einstufung für die Wirecard AG mit der Einstufung „Buy". Analyst Simon Bentlage rechnet damit, dass der Ausbruch des Corona-Virus „strukturelle Wachstumstrends“ bei Wirecard unterstütze.

Im Vorfeld sprach der Analyst allerdings auch von negativen Effekten durch die Corona-Virus Verbreitung. Diese aber sollen nicht zuletzt durch die Ausrichtung von Wirecard auf den asiatischen Markt kompensiert werden können.

Bentlage bewertet den aktuellen Aktienkurs von Wirecard zudem als „niedrig“. Kontrahent Adyen und auch die Wirecard AG seien gut positioniert, wobei die Wirecard-Aktie einen „ungerechtfertigten massiven Abschlag“ aufweise.

Das Corona-Virus sei für das Geschäft des digitalen Payment-Anbieters nur von begrenzter Bedeutung, sagte der Analyst im Vorfeld. Man rechnet weiterhin mit einem „starken Jahr 2020“ beim Dax-Unternehmen.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Online-Banking, Mehrwertdienste (Value Added Services =VAS), Aktien, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...