Wirecard Aktie - Ein weiterer Hedge Fonds hat seine Short-Position beim Payment-Anbieter reduziert

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Donnerstag, 16. Januar 2020 15:14
Wirecard - Mobiles Bezahlen

ASCHHEIM/MÜNCHEN (IT-Times) - Die Aktie des deutschen Anbieters von digitalen Zahlungsdienstleistungen, Wirecard, ist seit Beginn dieser Woche wieder im Aufwind. Hedge Fonds werden vorsichtiger bei Short-Wetten.

Nachdem der aus London stammende Hedge-Fonds Coatue Management L.L.C. seine Leerverkaufsposition, also eine Art Wette auf fallende Kurse, zuletzt erneut reduziert hatte, folgt nun auch der Hedge-Fonds Marshall Wace LLP.

Dieser hat die Short-Position von zuletzt 0,83 Prozent des Grundkapitals des Dax-Unternehmens Wirecard AG auf nunmehr 0,78 Prozent abgebaut. Gemeldet wurde die Transaktion gestern.

Anfang dieses Jahres hatte bereits der Hedge Fonds Greenvale Capital LLP seine Shortposition in Aktien der Wirecard AG von zuvor 0,55 auf 0,47 Prozent reduziert und damit die Offenlegungsschwelle unterschritten.

Die größte Shortsellerposition hält zurzeit damit der Hedge-Fonds Slate Path Capital LP aus New York mit 1,3 Prozent des Grundkapitals der Wirecard AG. An zweiter Stelle folgt TCI Fund Management Limited mit 1,06 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Aktien, Wirecard, Software, IT-Services

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...