Windstrom ohne Subvention: Chancen für Nordex, Siemens Wind und Vestas Wind

Windenergie auf See

Freitag, 22. Januar 2016 11:57
Siemens - Offshore Windfarm

MÜNSTER (IT-Times) - Die norddeutsche Windkraft steht zunehmend in der Kritik. Das Jahr 2015 war ein Rekordjahr, insbesondere für Offshore-Windenergieanlagen. Noch nie wurden in einem Jahr so viele Offshore-Windanlagen in Deutschland verbaut wie im vergangenen Jahr.

Insgesamt gingen Offshore-Windenergieanlagen mit einer Leistung von 2.282,4 Megawatt ans Netz, teilte der Bundesverband WindEnergie (BWE) jüngst mit. Die Rekordausgaben für subventionierten Ökostrom haben inzwischen aber auch die Politik auf den Plan gerufen.

Politik will Ausbauziel für Offshore-Wind drosseln


Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) will den Ausbau der Windenergie in Deutschland mit Sofortmaßnahmen drosseln. Die schwarz-rote Koalition hatte im Vorjahr das Ausbauziel für Offshore-Wind für das Jahr 2020 von 10 auf 6,5 Gigawatt reduziert.

Betroffen hiervon wäre unter anderem Siemens Wind, konnten die Münchner in den letzten Jahren besonders stark mit Windkraft auf See wachsen.

Dennoch ist fraglich, ob die Forderungen von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner so tatsächlich umgesetzt werden, denn das Gelingen der Energiewende in Deutschland dürfte zu einem großen Anteil auch vom Erfolg der Windkraft abhängen.

Die Hoffnungen liegen daher auf dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2016. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sieht für das Jahr 2025 ein Ausbau-Zwischenziel von 11 Gigawatt vor, was jährlich einen Zubau von rund 700 Megawatt bedeuten würde.

Spanien macht`s vor: Windkraft ohne Subvention


Noch ist die deutsche Windkraft auf Subventionen angewiesen. In Spanien ist dies bereits anders. Vor vier Jahren hat Spanien die Subventionierung für Windparks und eneuerbare Energien gestoppt, dennoch werden nach wie vor neue Windfarmen gebaut.

Meldung gespeichert unter: Windkraft, Siemens, Hintergrundberichte,

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...