Wie Vodafone mit dem Drohnen-Geschäft liebäugelt

Steuerung und Überwachung von Flugdrohnen

Dienstag, 20. Dezember 2016 09:27

LONDON (IT-Times) - Es ist ein Geschäft, das Zukunft verspricht. Vodafone plant, in die Organisation des Drohnen-Luftverkehrs einzusteigen.

Vodafone Group - Karten

Wie die Financial Times berichtet, hat Vodafone einige Gespräche mit europäischen Flugsicherheitsbehörden bereits hinter sich. Das bestehende Netzwerk von Vodafone will der Telekommunikationskonzern dazu nutzen, um unbemannte Flugobjekte identifizieren und überwachen (tracken) zu können.

Vodafone rechnet sich hier gute Chancen aus, da Regulierer derzeit an der Erstellung von Richtlinien arbeiten, die Flugdrohnen bis zum Jahr 2030 auf sichere Weise in den Flugverkehr integrieren sollen.

Im Kerngeschäft läuft es derzeit nicht so rund für die Vodafone plc. Für das erste Halbjahr 2016/17 mussten die Briten einen rückläufigen Umsatz vermelden. (lsc/ami)

Folgen Sie uns zum Thema Vodafone, Telekommunikation und/oder Drohne via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Drohne, Vodafone, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...