WhatsApp - Anmeldung, Registrierung und Funktionen - Alles zum beliebten Instant Messenger von Facebook [Sponsored Post]

Anzeige - Instant Messenger

Ob Web, Desktop, Android, iOS oder Windows - Chat-Dienste können immer mehr und sind eine echte Alternative zum traditionellen Short Messaging Service, besser als SMS bekannt.

WhatsApp Mitgruender Brian Acton

Begriff und Bedeutung

WhatsApp ist eine Instant-Messenger App von Facebook, über die man mit anderen Personen oder Gruppen von Personen via Desktop, Smartphone oder Tablet auf verschiedene Art kommunizieren kann.

Dabei findet die Kommunikation via Textnachricht, Bild-, Video oder Ton statt. Darüber hinaus können auch Dokumente, Informationen über den Standort oder Kontaktdaten über den Chat-Dienst ausgetauscht werden.

Der Name WhatsApp ist eine Kombination aus der Redewendung "What's Up", was so viel wie „was ist los“ heißt, und einer App bzw. Applikation. Kommuniziert wird dabei zwischen zwei Personen oder auch im Gruppen-Chat.

WhatsApp nutzt zur Übertragung der Daten im Gegensatz zur klassischen SMS aber nicht ein Mobilfunknetz, sondern das Internet. Dabei basiert der Dienst auf dem Extensible Messaging and Presence Protocol (XMPP).

Den WhatsApp-Messenger gibt es für verschiedene Betriebssysteme, darunter Android, iOS, MacOS und Windows. Der Dienst ist durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt.

WhatsApp überträgt alle Namen und Telefonnummern aus Adressbüchern seiner Nutzer an eigene oder angemietete Server in den USA. Damit werden auch alle Daten von Personen übertragen, die den Dienst gar nicht nutzen!

In China ist WhatsApp seit September 2017 gesperrt.

Anmeldung und Registrierung

Will man den Service nutzen, muss zunächst einmal der Instant Messenger heruntergeladen und installiert werden. Das kann man zum Beispiel auf der eigenen Website von WhatsApp tun.

Nach der Installation folgt die Registrierung mit Angabe der persönlichen Telefonnummer als Benutzererkennung. Bei der Eingabe der persönlichen Mobilfunknummer wird einem zumeist schon der eigene Name angezeigt, da ja standardmäßig alle Kontaktdaten von Nutzern vom System ausgelesen werden.

WhatsApp versendet zum Abschluss der Registrierung eine SMS als Bestätigung zur Freischaltung. Wird die SMS nicht an das Mobiltelefon übertragen, erfolgt die Bestätigung über eine telefonische Ansage.