Western Digital kauft Magnetik-Geschäft von Hoya

Mittwoch, 28. April 2010 09:26

WDC wird nicht nur die Niederlassungen, sondern auch das Equipment und das geistige Eigentum der Hoya-Einheiten in Tuas/Singapur übernehmen. Darüber hinaus werden entsprechende Vermögenswerte von Hoya Nagasaka in Japan inklusive der Forschungs- und Entwicklungsreinrichtungen an WDC übergehen. Die Übernahme soll noch im laufenden zweiten Quartal 2010 abgeschlossen werden, wie es heißt.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Festplatten konnte WDC schon im vergangenen Geschäftsquartal einen kräftigen Umsatz- und Gewinnanstieg vermelden. Der Umatz kletterte im vergangenen Märzquartal um 66 Prozent auf 2,64 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 1,59 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei verdiente WDC 400 Mio. Dollar oder 1,71 Dollar je Aktie, nach einem Profit von 50 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Western Digital und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Western Digital, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...