Western Digital: Globaler Speichermarkt soll auf 38 Mrd. Dollar klettern

Festplattenspeicher

Montag, 22. Dezember 2014 10:26

In 2013 summierte sich die weltweite Speichernachfrage auf 4,4 Milliarden Terabyte (4,4ZB) dieses Volumen dürfte bis 2020 auf 44ZB klettern, ein durchschnittliches Wachstum von rund 40 Prozent pro Jahr, heißt es bei Western Digital (Nasdaq: WDC, WKN: 863060). Um auf die veränderte Nachfragesituation zu reagieren, hat WDC verschiedene neue Produktlinien entwickelt. Die Zukunft der Speicherindustrie liegt nach WDC-Angaben im Bereich Cloud Computing, Internet of Things (IoT) und personalisierte Cloud-Anwendungen. WDC konnte zuletzt mit steigenden Umsatz- und Cashflow-Zahlen aufwarten. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Western Digital, Marktdaten und Prognosen und/oder Speicher via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Speicher, Western Digital, Marktdaten und Prognosen, Hardware

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...